FANDOM


Die Sandwürmer sind die einzig bekannten auf Dune heimischen Lebewesen. Sie gelten als Ursprung des Gewürzes.

Weitere Einzelheiten Bearbeiten

Die Bewegungen der Würmer sind an der Sandoberfläche durch sich bewegende Auswölbungen zu erkennen. Sehr große Sandwürmer können – wohl durch die Reibung, welche bei ihren mächtigen Bewegungen durch den Wüstensand entstehen – in den Himmel aufsteigende goldgelb leuchtende Blitze verursachen, welche auch Wurmzeichen[1] genannt und dann auch schon aus sehr großer Entfernung zu sehen sind.

Die Würmer – genauer dessen Gallen – sind auch der Ursprung des – eigentlich giftigen – sogenannten Wasser des Lebens.[2]

Die Würmer durchleben mehrere Entwicklungsschritte von der halb tierischen, halb pflanzlichen, gallertartigen Sandforelle über den „Kleinen Bringer“ – eine halbwüchsige Art mit einigen Metern Länge – bis hin zum erwachsenen Tier, welches eine Länge von bis zu mehreren Kilometern erreichen kann.[3]

Hintergründe Bearbeiten

  • Im ersten Film werden unter anderem die Wurmzeichen teilweise mit goldgelb leuchtenden Blitzen dargestellt, welche von den Gewürzsammlern – oder genauer von dessen in Ornithoptern begleitenden Spähern – genutzt werden, um die Besatzungen auf mögliche Sandwurmangriffe[4] hin vorzuwarnen.

Siehe auch Bearbeiten

Anmerkungen Bearbeiten

… und Belege:

  1. … im Englischen wormsign
  2. :en:Water of Life#Sources (am 27.2.2019)
  3. Wikipedia:de:[Begriffe der Dune-Zyklen]#Sandwürmer (am 23.2.2020)
  4. … umgangssprachlich auch kurz „Wurmangriffe“ genannt …; Anmerkung: dieser Begriff sollte ggf. auch noch weiter beschrieben werden
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.