Fandom


Erste Anmerkungen Bearbeiten

Ich muss hier insistieren, dass keine alte abgeschaffte Rechtschreibung mehr verwendet wird. Das ß hat klare Regeln, die im Duden nachgelesen werden können. Wie man vor 20, 100 oder 1000 Jahren geschrieben hat, interessiert niemand mehr. Was definitiv falsch geschrieben wird, darf nicht so bleiben müssen. Verbesserungen der deutschen Rechtschreibung dürfen künftig nicht rückgängig gemacht werden Blacky3976 (Diskussion) 20:51, 17. Feb. 2020 (UTC)

Der Duden hat hier nichts zu melden! … genauer hat dieser hier keine Deutungshoheit! Zudem gibt es viele andere (teilweise schon um Welten) bessere Wörterbücher und einen eigenen freien Willen – unabhängig vom Willkür-Duden. Im Übrigen ist es einfach sehr sehr dumm, diesem Unsinn dort zu folgen. Wenn ein Wort wie in diesem Fall hier, üblicherweise mit einem scharfen s gesprochen wird, dann ist es doch wohl vernünftig, es auch eben so zu schreiben. Und ich möchte keine weiteren Diskussionen mehr (wie auch unter Vorlage Diskussion:Karakter) darüber, was die richtigen Schreibungen sind, vor allem dann wenn einfach nur stumpt der (aus meiner Sicht) sehr beschränke Duden herangezogen wird (von dem es übrigens mittlerweile auch viele verschiedene Ausgaben gibt, welche – aus meiner Sicht – teilweise völlig willkürlich und ohne erkennbaren Sinn und Verstand irgend eine Rechtschreibung diktieren nein lediglich nur noch empfehlen! Und eines kann ich dir noch versichern, ich werde mich nicht zum Sklaven oder auch unmündigen Diener des Duden oder auch lediglich des (teilweise ebenso stumpfsinnigen) Rates für deutsche Sprache machen! – vor allem für deutsche Sprache, als ob diese einen eigenen Willen hat, was für ein Unsinn!) … jedenfalls nicht, solange noch ein Hauch meines eigenen freien Willen in mir wohnt! Mit lieben Grüßen. -- Ehwa, am 20.2.2020, um 13:07 (MEZ)
Und noch was, zu deinem letzten Satz. Das scharfe s – also „ß“ – so stumpfsinnig durch die Hintertür (also verschwurbel hinter irgendwelchen vom Duden gemachten Regeln, welche mit ihren (womöglich noch immer vorgeblichen) Rechtscheib-Paragrafen ‚§‘ – gegenwärtig dort immerhin auch nicht mehr mit ewiggestrigem ‚ph‘ sondern hier mal gut und richtig mit empfohlenem „f“, was gefühlt ja auch nur einige Jahrhunderte gedeuert hat – aussehen wie Gesetze an welche sich jeder gute [oder eher unmündige] Bürger zu halten hat) abzuschaffen, ist ganz sicher keine Verbesserung! -- Ehwa, am 20.2.2020, um 13:18 (MEZ) (nachträglich genauer gefaßt. -- Ehwa, am 20.2.2020, um 13:34 [MEZ])
Im Übrigen ist nicht alle was früher war – nur weil es alt ist – schlecht oder gar falsch, schon gar nicht wenn nur ein Rat oder irgend ein Verlag (unter Vielen) irgendwelche Empfehlungen (also im Grunde wohl nur seine Vorlieben) in der Öffentlichkeit verbreitet und damit auch noch Geld macht. Was ist denn, wenn sie mal Geld brauchen? Werfen sie dann wieder ihre Drucker an und machen neues Deutsch? … das die Leute dann wieder lieb und artig kaufen sollen oder müssen? Und wenn ich sonst so sehe, was heute teilweise so als neu verkauft wird, dann wird mir (immer mal wieder) ganz anders. -- Ehwa, am 20.2.2020, um 13:27 (MEZ)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.