Fandom


(10191–10220) 29 Jahre

Bereits vor ihrer Geburt wurde Alia Atreides mit dem Wissen und der Erkenntnis von Generationen genährt, was sie zu einem außergewöhnlichen Menschen machen sollte. Dies geschah als Ihre Mutter, Lady Jessica Atreides, während der Schwangerschaft das „Wasser des Lebens“ gereicht wurde. Seit diesem Moment steigerte sich die Entwicklung Alia`s enorm. Die Bene Gesserit befürchteten daß dies nicht gut gehen kann, wenn ein Kleinkind das Wissen all seiner Vorfahren hatte. Ihr wurden im Laufe der Zeit andere Namen wie „Der Schoß des Himmels“, „Die Verfluchte“ und „St. Alia von den Messern“ gegeben. Auch die Fremen fühlten sich Unbehagen beim Anblick des frühreifen Kindes, das oft allein am Wüstenrand saß und die Praktiken der Bene Gesserit durchführte. Als sie sich mit 2 Jahren freiwillig in die Hände der Sardaukar begab, wurde sie von den Imperator Shaddam, Baron Wladimir Harkonnen und die E.M. Gaius Helen Mohiam geführt. Die E.M. forderte dass die „Abscheulichkeit“ sofort getötet werde. Der Imperator wollte den Aufenthalt ihrer Bruders wissen und der Baron, ihr Großvater, dachte er könne einer Antwort mit körperlicher Gewalt Nachdruck verleihen. Die kleine Alia stach diesen jedoch mit einer vergifteten Nadel worauf der Baron Augenblicke später verstarb.

Aufgrund ihrer Einzigartigkeit wuchs Alia Einsam auf. Weder ihre Mutter noch ihr Bruder Paul konnten sich mit Ihr messen. Zudem bekam Alia auch noch eine Rolle in der Legende ihres Bruders Paul, Muad`dib, in der sie zur Jägerin der Gottlosen wurde.

Mit 18 Jahren folgte sie Paul ins Wüstenexil, wo sie die Vormundschaft von Pauls Zwillingen Leto und Ghanima übernahm. Nachdem Paul verschwunden war, wurde sie zur Regentin. Ihr erster Befehl war die Hinrichtung aller die sich gegen den Imperator verschworen hatten. Auch die E.M. Gaius Helen Mohiam, aller Wahrscheinlichkeit nach ihre Großmutter, mußte das Leben lassen. Einen Monat nach der Machtübernahme heiratete sie den ersten Ghola von Duncan Idaho.

In den ersten Jahren versammelte sich Alia noch mit Pilgerscharen zum Gebet. Als die letzten Aufstände jedoch niedergeschlagen waren, wurden die Erinnerungen der Ahnen wieder lebendig. Sie verlangten nach einem zweiten Leben, nach einer neuen Chance. Eine Zeitlang halfen ihr die Rituale der Bene Gesserit die Stimmen zu unterdrücken, durch den Konsum von zu viel Melange wurden die Stimmen jedoch immer fordernder und deutlicher. Auf den Rat ihrer Vertrauten, sich zu schonen, hörte Alia nicht. Sie beschäftigte sich überwiegend mit der Erziehung ihrer in Obhut gegebenen Zwillinge und versuchte diese stets zum probieren von Melange zu bringen. Die Zwillinge jedoch weigerten sich strikt davon zu nehmen, da sie sahen was diese Substanz aus ihrer Tante gemacht hat.

10217, wurde ihre innerliche Anspannung so groß, daß sie sich entschloß mit ihrem Großvater dem Baron eine Allianz einzugehen, um nicht einer völligen Persönlichkeitsaufsplitterung zu erliegen. Mit seiner Hilfe gelang es ihr die Stimmen zu unterdrücken. Durch seinen Einfluß reichten ihre Entscheidungen immer mehr von den Richtlinien der Atreides ab. Da Alia die Ermordung der Zwillinge in Auftrag gab, flüchtete der junge Leto in die Wüste. Wegen ihres Verhaltens schickte die Schwesternschaft Lady Jessica nach Arrakis um nach Alia zu sehen und bei der Überwachung mit zu helfen. Schnell merkte die Mutter daß die Gerüchte um Alias verhalten nicht an den Haaren herbeigezogen waren. Nach ein paar Wochen in Arrakeen wurde Jessica vom Hause Corrino gefangen genommen, der junge Leto für tot erklärt und die Verlobung zwischen ihrer Schutzbefohlenen Nichte Ghanima und Farad`n vom Haus Corrino bekannt gegeben.

Unter Alias Machthunger und dem Wirken der Alia-Kult Anhänger verging keine Woche in der nicht eine neue Intrige gegen sie gesponnen wurde. Unter anderem von Mutter Jessica, Leto, ihrer Nichte Ghanima und sogar ihres Mannes Duncan. Ihren Assassinen gelang es nicht Gurney Halleck zu töten, der ebenfalls an Verschwörungen beteiligt war. Immer mehr verlor Alia an Macht und mußte immer mehr Risiken eingehen. Mittlerweilen hatte auch der Baron sie im Stich gelassen was eine zusätzliche Belastung war. Unter diesen Umständen kehrte Leto, sein Haut war mittlerweilen von den Sandforellen geschützt und gestählt, zurück und forderte Alia heraus. Trotz ihrer Nahkampfstärke könnte er sie leicht überwältigen. Damit Alia nicht in die Hände der Fremen geriet und der Besessenheits-Prüfung unterzogen wurde, stürzte sie sich aus dem Fenster in den Tempelhof und wählte den Freitod.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.